Weltweiter Versand!
100% authentische japanische Produkte
ANGEBOT: Weltweite kostenlose Lieferung nur für begrenzte Zeit!

Blog

Travel to Japan with Voyapon

Recent Posts

ORIOBI

November 04, 2020

MinaHomi

September 04, 2020

Takahashi Brauerei

August 12, 2020

Discover our products

ORIOBI

Eines Tages bekam Mami, die aus der japanischen Präfektur Shizuoka stammt, einige alte Kimono-Schärpen, auf Japanisch Obi genannt. Diese Obi stammten von ihrer Großmutter, die ihr sagte, dass sie nur Staubfänger sein würden, weshalb sie also wollte, dass ihre Enkelin sie nahm. Mit diesen geschenkten Obi und der Erlaubnis, mit ihnen machen zu können, was auch immer sie wollte, zögerte Mami nicht lange, zückte eine Schere und begann loszuschneiden. 

Sie schnitt einige der weniger abgenutzten Stellen heraus, die den schönen Stoff am besten zur Geltung brachten und verwandelte diese Stücke in verschiedene dekorative Accessoires, wie beispielsweise eine kleine Tischdecke für ihren Esstisch. Entgegen ihren Erwartungen passten sie alle wunderbar in das Interieur ihres Hauses im westlichen Stil und verliehen dem Raum eine großartige Atmosphäre.
Als sie ihrer Großmutter jedoch erzählte, wie sie den geschenkten Obi verwendet hatte, keuchte ihre Großmutter auf. „Nun, ich wollte sie nicht benutzen

wie auch immer“, seufzte sie nach einem Moment des Zögerns, "also mach mit ihnen, was du willst.“

Als sie diese Reaktion hörte, verspürte Mami sofort einen Moment des Bedauerns, dass sie zuvor alles wahllos weggeschnitten hatte.

Was wenn dieser Obi ein Geschenk einer geliebten Person gewesen ist?

Was wäre, wenn es etwas schrecklich Teures gewesen wäre, für das ihre Großmutter über Jahre hinweg Geld angespart hatte?

Da wurde ihr klar, dass jeder Obi eine Geschichte hatte. Dass jeder Obi  kostbar war. Dass jeder Obi  mit den Gefühlen der Person verbunden war, die ihn besaß und die Erinnerungen damit verband.

Und dann überlegte sie: Was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, einen Obi umzufunktionieren, um die Gefühle von Menschen wie ihrer Großmutter zu ehren und zu wahren?

 

 Sie grub den Obi aus, den ihre Großmutter ihr gegeben hatte und den sie noch nicht zerschnitten hatte und sah ihn sich an. Sie drehte ihn umher und versuchte, ihn in verschiedene Formen zu drehen und aufzurollen.

"Ich habe es!" rief sie.. "Ich kann die fleckigen und abgenutzten Stellen verbergen und die Schönheit des Designs des Obi durch Falten, wie beim Origami, zur Geltung bringen!"

Und so war ORIOBI geboren.

Es wird oft gesagt, dass bis zu 400 Millionen Obi , versteckt in Haushalten in ganz Japan, schlummern. ORIOBI ist eine Kunstart, die das japanische Kulturhandwerk des Origami, des japanischen Papierfaltens und der Obi miteinander kombiniert.

Es nutzt das Design eines Obi voll aus und es wird einfach so gefaltet, wie es ist – ohne Schneiden! Und weil die Obi nicht geschnitten werden, kann dieser Prozess rückgängig gemacht und der Obi wieder als Kimono-Schärpe genutzt werden, für die er ursprünglich angedacht war oder er kann sogar zu einem ganz neuen Kunstwerk umgestaltet werden!

 

ORIOBI möchte ein Gefühl traditioneller japanischer Schönheit vermitteln und gleichzeitig die Geschichte ehren, die jeder Obi  heute mit sich trägt, egal ob er von Generation zu Generation weitergegeben wurde, nach jahrelangem Sparen gekauft wurde oder ein wertvolles Geschenk eines geliebten Menschen gewesen ist.

Share:

Älterer Eintrag
Neuerer Beitrag